Verhaltensweisen

Eine Notfallsituation bezeichnet die Situation eines erheblichen Ausfalls der Trinkwasserversorgung, die sich aus einem quantitativen technischen oder meteorologischen Problem oder einem qualitativen Problem infolge einer unfallbedingten Umweltverschmutzung ergibt, die wesentliche Störungen mit sich bringen können, welche eine Gefahr für die lebenswichtigen Interessen oder die wesentlichen Bedürfnisse eines Teils des Landes oder des ganzen Landes bzw. der Bevölkerung des Großherzogtums darstellen.

Das Ziel der Maßnahmen der luxemburgischen Behörden besteht darin, die Bevölkerung im Hinblick auf ein solches Ereignis zu informieren, zu sensibilisieren und vorzubereiten.

Daher ist bei der Prävention oder gar Bewältigung einer Notfallsituation die gesamte Bevölkerung ebenso einbezogen wie die wirtschaftlichen und sozialen Akteure.

Jeder Bürger kann die effektive Umsetzung der im Plan vorgesehenen Präventiv- und Schutzmaßnahmen unterstützen:

  • indem er den Plan kennt,
  • indem er die der jeweiligen Notfallsituation angepassten Verhaltensweisen an den Tag legt,
  • indem er die Handlungen der Behörden nicht behindert,
  • indem er die Anweisungen der Behörden befolgt.

Zum letzten Mal aktualisiert am